life Schreiadler: Wasserbauliche Maßnahmen zwischen Greiffenberg und Bruchhagen abgeschlossen

05.04.2018

Wasserbauliche Maßnahmen zwischen Greiffenberg und Bruchhagen abgeschlossen

Im Projektgebiet Sernitz hat sich diesen Winter einiges getan! Zwischen Bahnhofsstraße und Zolldamm sowie zwischen Zolldamm und Bruchhagen wurde Baumaßnahmen erfolgreich beendet. Innerhalb von drei Wochen waren Mitarbeiter der Firma Meyer-Luhdorf, sowie dem Neubrandenburger Brunnen- und Wasserservice mit dem Verschluss von alten Entwässerungsgräben beschäftigt. Die Gräben waren Anfang der 70er Jahre zur Intensivierung der Moornutzung angelegt worden. Kurz danach wurde die Nutzung jedoch eingestellt und die Flächen verschilften und Gehölzwachstum setzte ein. Ziel der Maßnahmen war es, das Wasser aus den zahlreichen unterirdischen Quellen in der Fläche zu halten und ganzjährig stabile Wasserstände entstehen zu lassen. Denn nur so kann das Moor vor dem Austrocknen bewahrt werden.

Um diesem schönen Quellmoorkomplex zu helfen war es zunächst notwendig, nährstoffreichen Bewuchs, wie zum Beispiel Holunder, zu entfernen. Damit der Moorkörper nicht weiter entwässert, mussten daraufhin Drainagerohre  entfernt und Entwässerungsgräben verfüllt werden. Für die Verfüllung wurden an die Gräben angrenzenden Moorflächen 30cm flach abgetorft. Das so gewonnene, mooreigene Material konnte dann in die Gräben transportiert werden. Der Abfluss wird somit gestoppt und das Wasser verbleibt in der Fläche.

 

 

Life Schreiadler vorgestellt

Ein europäisches Naturschutzprojekt mit dem Ziel, die Lebensräume der drei stark gefährdeten Vogelarten Schreiadler, Wachtelkönig und Seggenrohrsänger wiederherzustellen.

Kontakt

Dr. Benjamin Herold
Projektleiter
Tel: (03331) 3654-16
benjamin.herold@lfu.brandenburg.de

 

 

Logo Land BrandenburgLogo Natura 2000Logo Live